Viele häkeln Amigurumi und sind erst durch das klassische häkeln auf diese Häkeltechnik gestoßen. Diese ursprünglich aus Japan stammende Form des Häkelns hat sich schnell auf dem gesamten Globus verteilt und Bastelfans, die einmal damit angefangen haben, wollen nur noch solche Wollfiguren häkeln. Amigurumi sind der ideale Zeitverteib, weil sie je nach Schwierigkeitsgrad mehr oder weniger schnell fertiggestellt werden können. So kann man bereits einen Amigurumi-Schlüsselanhänger, beispielsweise einen Amigurumi-Marienkäfer in wenigen Stunden fertig häkeln. Amigurumi können aber auch Beschäftigungen sein, die sich über Tage hinziehen, weil sie so komplex konzipiert sind. Doch gerade hierin liegt der Vorteil, japanische Wollfiguren zu häkeln: Amigurumi lassen sich einfach weglegen, man macht eine Pause und fängt wieder an, wenn man Lust dazu hat.

Häkeln: Amigurumi-Anleitung befolgen

Menschen häkeln Amigurumi in der Regel nach Mustern, die man einfach im Internet findet. Dabei kann man im Web kostenlosen Amigurumi-Anleitungen folgen oder eine gratis Amigurumi-Anleitungs-Pdf herunterladen. Neben Gratis-Amigurumi-Anleitung gibt es auch kostenpflichtige Angebote, wobei der Häkelfan jedoch schwer erkennen kann, ob die zu kaufende Amigurumi-Anleitung tatsächlich seinen Fähigkeiten entspricht. Amigurumi-Anleitungen für Anfänger sollte man deshalb nicht kaufen, sondern sich gratis herunterladen. Denn hat man einmal eine Amigurumi-Pdf gekauft, so kann man sie nicht reklamieren oder zurückgeben. Deshalb sind Amigurumi-Anfänger gut beraten, wenn sie ihre ersten Amigurumi-Schritte mit kostenlosen Anleitungen machen.

Nicht zu früh frei häkeln

Häkeln Amigurumi-Fans einmal nicht nach Anleitung, müssen sie schon die Grundtechniken sprich Maschen beherrschen. Freies Amigurumi-Häkeln ist nicht für Anfänger gedacht, weil in der Regel die ersten Versuche weniger von Erfolg gekrönt sind. Beim Amigurumi-Häkeln ist es wie mit anderen Hobbys: Die Klasse kommt erst mit der Erfahrung. Gerade bei dieser Freizeitbeschäftigung ist Vorstellungsvermögen und Fingerfertigkeit gefragt. Auch Ausdauer sollten Amigurumi-Anfänger mitbringen. Schon mit kleinen gehäkelten Objekten wie etwa Amigurumi-Rasseln oder Amigurumi-Tieren lassen sich ansehnliche Handarbeiten erschaffen.