18 Comments

  1. gabi albrecht

    tolle vorschläge, vielen dank! wir wollen in den Sommerferien am kinderferienprogramm teilnehmen und unsere etwas fortgeschrittenen häkelkinder an amigurumitiere setzen. welche sind denn die einfachsten? ich habe mich in den igel verliebt. würde mich über eine antwort sehr freuen. liebe grüße gabi

  2. Mama Mau

    Liebe Gabi, danke 😀 das klingt nach Spaß! Ich denke der Marienkäfer ist wirklich einfach. Der Hase geht aber auch schnell. Die Raupe ist aber nicht zu toppen, sie besteht nur aus Kugeln… ob sie aber schon zu langweilig ist? Ein Tipp zu Ostern: werfen Sie die ganzen Glocken vom Osterhasen nicht weg, diese können Sie für die Füllung nehmen, damit die Tiere auch rasseln. 🙂 Viel Spaß und schöne Ostertage!

  3. Aki

    Liebe Maura! Emilio sieht sehr ähnlich aus wie meine liebe Hariko-chen, die seit 3 Jahren meine Fmilie ist. SUPER Süß!!!!

  4. Mama Mau

    Oooh liebe Aki, 😀 dass eine waschechte Japanerin meine Amigurumis toll findet, macht mich ganz glücklich! Ihr habt eine ganz tolle Sache erfunden! (Hariko musste ich erst mal googeln… ist damit eine Katze gemeint?) Ganz liebe Grüße! 🙂

  5. Annika

    Hallo, der Igel ist sehr süß, aber in der Anleitung für den Rücken ist ein Fehler:

    Ab der Reihe 7 werden 36 Feste Maschen in jede Masche gemacht.
    In der Anleitung steht jedoch was falsches:

    7. 36 =1 DFM in jede M
    8. 36 =1 DFM in jede M
    9. 36 =1 DFM in jede M
    10. 36 =1 DFM in jede M
    11. 36 =1 DFM in jede M
    12. 36 =1 DFM in jede M

  6. Mama Mau

    Vielen Dank, liebe Annika! In der Tat stand in der Anleitung, Runde 7 bis 12 DFM statt FM!!! Ich habe das schon geändert und ich bin Dir super dankbar für den Hinweis 😀

  7. Michelle

    Moin moin,
    kleine rage, Du schreibst ja dass Du eine Unterlage gehäkelt hast, also dann etwa „wie groß“?
    sprich hast du auch spiralrunden gehäkelt und dann die schlingen nachträglich draufgesetzt oder wie hast du das gemacht??
    liebguck und Hilfeeeeee

  8. Mama Mau

    Liebe Michelle, ja, ganz genau: ich habe den Rücken mit der Wolle in Beige in Spiralen gehäkelt, und erst danach die Schlingenmaschen mit der Plüschwolle darauf gehäkelt und zwar wild (nicht so ordentlich). Genau das meinte ich mit „Gürteltier“ 😉 Ach, und ich habe Emilio eben gemessen, er ist ungefähr 15 cm lang (von der Nasenspitze bis Po) und etwa 10 cm hoch (schwer zu messen, mit den ganzen Plüsch-Schlingen)!
    Ich hoffe ich habe deine Frage beantwortet? 🙂 Dir einen lieben Gruß

  9. Nina

    ich verzweifel an den Schlingmaschen. Bin blutiger Anfänger, finde Emilio aber so süß. Kriege die Stacheln nicht drauf, finde aber auch keine Erklärung, wie das mit einer Unterlage funktioniert. 🙁 Kann mir jemand helfen?
    Liebe Grüße, Nina

  10. Mama Mau

    Hallo Nina, es gibt auf Youtube verschiedene Tutorials, ich finde das von EliZZZa am Einfachsten erklärt 🙂 Ich hoffe das hilft Dir weiter und wünsche Dir viel Spaß beim Häkeln! LG

  11. Nina

    ja, danke, klappt gleich viel besser als mit dem was ich vorher gefunden hatte =) Danke auch für die zügige Antwort

    Liebe Grüße

  12. Nicky

    Der Igel ist wirklich sehr süß, aber die Anleitung ist (entschuldige bitte) eher schlecht. Ich bin gewiss kein Anfänger mehr, aber trotzdem erschließt sich mir nicht wie du den Rücken, also die Stacheln machst. Häkelst du eine ‚zweite Haut‘ aus Schlingmaschen? Odet stichst du erneut in den Rücken ein? Und wenn ja wie geht das?

  13. Mama Mau

    Liebe Nicky, alles klar, ich freue mich immer über die Verbesserungen oder Tipps der Leser. Ich habe im Moment 2 Jobs (und natürlich 2 Kleinkinder). Ich schreibe diesen Blog meistens nachts, freiwillig, kostenlos für alle. Dieser Blog ist eine Art Tagebuch und kein Verkaufsportal, trotzdem ist es mir wichtig, dass die Anleitungen verständlich und korrekt sind 🙂
    So: Du hast schon richtig verstanden, ich habe einfach in den Rücken gestochen, eher wild, nicht so ordentlich. Ich hatte damals lauter Schlingen aus Plüschwolle gehäkelt. Heute würde ich nicht mehr diese Pseudo-Wolle benutzen, da ich komplett auf Naturgarn umgestiegen bin 🙂

  14. maria

    hallo ich verzweifle gerade in reihe 5
    10 = 3x 1 DFM in jede M (=6 M). Dann 4x 1 FM in jede M
    wenn ich 3x in jede masche steche und dann 4x in jede masche komme ich letzendlich doch auf mehr als 10 maschen die du dann in reihe 6 angibst
    ich verstehs grad nicht
    lg

  15. Mama Mau

    Liebe Maria, ich meinte nicht, 3 Maschen in eine, sondern 3 mal verdoppeln also eine Zunahme von 3 auf 6 Maschen. und dann weiter 4 feste Maschen (ein Stich in jede Masche). Ist es jetzt etwas klarer? 🙂 Liebe Grüße und sorry für die späte Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.